Wirtschaftsaussichten 2012

Das Thurgauer Wirtschaftsinstitut an der Universität Konstanz lädt am 24. Oktober zum Thurgauer Prognoseforum ins Unternehmerforum Lilienberg in Ermatingen ein. Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, Leiter der Konjunkturforschungsstelle der Schweiz an der ETH Zürich, wird auch beim diesjährigen Prognoseforum die Wirtschaftsaussichten im kommenden Jahr analysieren. Im Anschluß präsentieren Prof. Dr. Cornelia Neff von der Hochschule Ravensburg-Weingarten und Dr. Ulrich Wacker vom Thurgauer Wirtschaftsinstitut den Bodensee Geschäftsklimaindex.

Programm im Überblick

17.00 Uhr – Eintreffen der Gäste

17.30 Uhr – Programm

Wirtschaftsaussichten Schweiz
Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, KOF, ETH Zürich

Der Bodensee Geschäftsklimaindex – Stimmung und Erwartungen in der Bodenseeregion
Prof. Dr. Cornelia Neff, Hochschule Ravensburg-Weingarten
Dr. Ulrich Wacker, TWI

Moderation
Prof. Dr. Urs Fischbacher
TWI und Universität Konstanz

19.00 – Apéro

Wirtschaftsaussichten 2011

Das Thurgauer Wirtschaftsinstitut an der Universität Konstanz lädt zum siebten Mal zum Thurgauer Prognoseforum ins Unternehmerforum Lilienberg in Ermatingen ein.

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, Leiter der Konjunkturforschungsstelle der Schweiz an der ETH Zürich, wird die Wirtschaftsaussichten im kommenden Jahr analysieren. Mit besonderem Blick auf die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelindustrie wird Dr. Hermine Hascher vom Verband Thurgauer Landwirtschaft strukturelle Veränderungen analysieren.

Programm im Überblick

17.00 Uhr – Eintreffen der Gäste

17.30 Uhr – Programm

Thurgauer Ernährungswirtschaft 2030 – ein Blick in die Zukunft
Dr. Hermine Hascher, Verband Thurgauer Landwirtschaft

Wirtschaftsaussichten Schweiz
Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, KOF, ETH Zürich

Moderation
Dr. Ulrich Wacker
TWI und Universität Konstanz

19.00 – Apéro

Wirtschaftsaussichten 2010

Das Thurgauer Wirtschaftsinstitut an der Universität Konstanz lädt zum sechsten Mal zum Thurgauer Prognoseforum ins Unternehmerforum Lilienberg in Ermatingen ein.

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, Leiter der Konjunkturforschungsstelle der Schweiz an der ETH Zürich, wird die Wirtschaftsaussichten im kommenden Jahr analysieren. Mit Blick auf Implikationen für die Prognose der kommenden Entwicklung stellt sich Dr. Friedrich Heinemann vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim im zweiten Beitrag der Frage, ob die derzeitige Krise den Weg für marktorientierte Reformen bereitet – eine Hypothese, die unter dem Begriff „Krisenhypothese“ diskutiert wird.

Programm im Überblick

17.00 Uhr – Eintreffen der Gäste

17.30 Uhr – Programm

Zerstört die Finanz- und Wirtschaftskrise die Akzeptanz
marktorientierter Reformen?
Dr. Friedrich Heinemann, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim

Wirtschaftsaussichten Schweiz
Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, KOF, ETH Zürich

Moderation: Prof. Dr. Urs Fischbacher
TWI und Universität Konstanz

19.00 – Apéro